Infos zum Update 1.40, Iberia und zur Deutschland-Überarbeitung

Ich denke, wir alle warten zusammen auf die Ankündigung der nächsten Erweiterung für den Euro Truck Simulator 2, die uns nach Spanien und Portugal führen wird. Wie ich es immer auch schreibe, arbeitet natürlich nicht das gesamte Team in Prag an einer solchen Erweiterung, sondern es werden viele verschiedene Baustellen gleichzeitig in Angriff genommen. Eine davon ist dieses Jahr die Zusammensetzung des Lichts gewesen. In der realen Welt gehen wir raus und die Sonne leuchtet je nach Wolkenlage alles aus und sorgt ganz von selbst für Schatten und das, was wir letztendlich im Auge als Farbe wahrnehmen.

In der virtuellen Welt sieht das ganze natürlich komplett anders aus. Je nach Sonnenstand, Uhrzeit, Wetterlage und weiteren Lichtquellen wie Scheinwerfern und Straßenlaternen muss das Spiel – im Idealfall performant – für jede Szene und für jede mögliche Position, die der Spieler mit der Kamera einnimmt, ein möglichst realistisches Bild erstellen. An einer Optimierung dessen haben die Entwickler im Laufe des Jahres gearbeitet, was zusammen mehrere Ein-Mann-Jahre verbraucht haben muss und ich denke, die nachfolgenden Vergleich-Bilder sind da aussagekräftiger, als was auch immer ich hier noch schreiben könnte:

Alte Lichteffekte vs. ...
... neue Lichteffekte
Alte Lichteffekte vs. ...
... neue Lichteffekte
Alte Lichteffekte vs. ...
... neue Lichteffekte
Alte Lichteffekte vs. ...
... neue Lichteffekte

Ich persönlich finde die Bilder des jetzigen Zustands etwas überspitzt und meine, dass auch ohne Mods hier bessere Ergebnisse erzielt werden können, aber sei’s drum. Das neue „Lichtbild“, welches Teil des kommenden und tatsächlich mittlerweile vierzigsten Spiel-Updates sein wird, erforderte von den Entwicklern, 3D-Modellern und Map-Designern das Herangehen und Überarbeiten aller Texturen, Objekte, Skyboxen – also allem, was mit dem Licht zusammenhängt, damit sich die Performance des Spiels nicht großartig spürbar verschlechtert.

Das hat in Kombination mit den zwei Lockdowns aufgrund der Pandemie-Situation, die auch vor Tschechien nicht verschont geblieben ist, und der Home-Office-Übersiedlung dazu geführt, dass einiges länger gebraucht hat, um fertig zu werden. Dazu gehört auch der Iberia-DLC, der auf diesen neuen Licht-Parametern basiert und Hand in Hand entwickelt wurde, da es aus Entwicklersicht keinen Sinn gemacht hätte, Iberia erst mit der Engine im alten Stand zu veröffentlichen und anschließend nur wenige Wochen später alle zugehörigen Assets zu überarbeiten. Leider werden jedoch beide Elemente dieses Jahr nicht mehr fertig, sodass es im Gegensatz zu den letzten Jahren dieses Jahr zu Weihnachten keine neue Erweiterung mehr geben wird.

Neue Lichteffekte für 1.40
Neue Lichteffekte für 1.40

Der aktuelle Zeitplan umfasst die erste geschlossene Beta der Version 1.40 im Januar und es ist zum aktuellen Stand zumindest nicht unwahrscheinlich, dass Iberia uns dann im Laufe des ersten Quartals 2021 erreichen wird – eine Garantie ist diese Info an dieser Stelle jedoch nicht.

Zum Abschluss gibt es tatsächlich noch etwas positives, nämlich eine andere Baustelle, wegen der ich eigentlich schon selbst mal nachfragen wollte, ob sie komplett vergessen wurde: Deutschland. Das zentrale Land im ETS2 lässt sich mittlerweile zwar gut umfahren, wenn man es denn für nötig hat, trotzdem ist es ja bekanntlich der Grundstein der Weltkarte des Spiels, der schon in den Jahren 2009/2010 mit der Entwicklung des German Truck Simulator gelegt wurde. In der Zeit hat sich die Detail-Qualität der Map-Designer rasant weiterentwickelt, wobei Deutschland dabei bis vor kurzem auf der Strecke geblieben ist. Erst 2018 und 2019 wurden in zwei Etappen der Norden und die Mitte des Landes überarbeitet, seitdem ist da relativ viel Ruhe eingekehrt in das Thema.

Auch an Deutschland wird noch gearbeitet
Neue Lichteffekte für 1.40

Mit den heutigen Fotos habe ich aber unter anderem den Stuttgarter Flughafen mit dabei und eine „Lebend“-Meldung, dass dieses Projekt weiter verfolgt wird und die dazugehörigen Map-Designer – die auch ein wenig vom Licht-Update abhängig sind – gute Fortschritte melden…

Deine Meinung ist gefragt!
Werdet Ihr die Zeit bis ins Frühjahr verschmerzen können mit dem Wissen, dass da noch einiges mehr wartet als nur Iberia?

29 Kommentare

  1. Sieht ja alles nicht schlecht aus nur das mit dem neuen DLC ist sehr ärgerlich! Genauso vermisse ich neue Zugmaschinen! Ich hoffe nicht das SCS wieder so lange braucht um den neuen MAN TGX 20 rauszubringen bis er wieder alt ist!!
    Grüße

    1. Hat ja alles was mit Lizenzen zu tun. Dann auch noch die Bereitstellung des LKW. Die eingefangenen Daten umschreiben und dann in Spiel integrieren. Ist alles Zeit und Arbeit.

      1. Die Lizenz von MAN haben Sie doch schon! Sie könnten sich ja im Vorfeld drum kümmern, dass zur Präsentation des neuen MAN’s das Modell fertig ist! Wie es ja bei diversen Modellherstellern auch gemacht wird!!
        Grüße

  2. Das ist denen aber früh eingefallen mit den Skyboxänderungen. Frage mich wo da noch der Sinn liegen soll. Viel mehr würde es mich interessieren wie es nach Iberia weiter gehen soll. Nimmt man Russland mit dazu, oder welche Map-dlc’s kommen noch?

    Schön wäre es wenn sowohl im Ets2 als auch im ATS mal die xxxxx-Straßen verschwinden würden. Pro dlc kommen immer mehr davon. Wieso kann man die Straßen nicht auf bereits befahrbare Straßen hinführen, oder meinetwegen einen Parkplatz, Tankstelle, Werkstatt oder einfach ne Sackgasse mit einer Firma hinmachen? Finde das absolut unprofessionell und hässlich.

    Man schreit immer nach neuen Zugmaschinen. Was ist mit Gliederzügen, Wechselbrücken, diese dann via Bahn verschicken. Dem Spieler erlauben mal selbst seinen LKW zu beladen mit Stapler, Kran oder Bagger etc.

    Neue Features anstatt immer nur ne alte Version neu aufzufrischen wäre besser.

  3. Wäre cool wenn man zumindest mal ganz Norwege und Schweden befahren könnte. Bis zum Nordkapp. Vielleicht wie schon von „Joe“ geschrieben Russland erweitern und Finnland ausbauen?

    1. Ja, das wünsche ich mir auch! Am besten ganz Skandinavien! Aber da müssen wir uns leider noch gedulden. SCS hat mal einige Bilder von der nächsten Kartenerweiterung gezeigt. Nach Iberia geht es in Richtung Russland/Belarus/Ukraine weiter.

  4. Sieht echt schnieke aus und sind ja tolle Infos auf die man sich freuen kann. Die Lichtänderungen kamen unerwartet aber bewegen mich wahrscheinlich wieder zum spielen von ETS2.

  5. Das ist doch ein sitzt mit der Erweiterung mit Spanien 🇪🇸 1.40 ich finde es sollte mal langsam was voran gehen neue lkws und endlich mal ne eigene Lackierung -mit Firmennamen und hängerzüge es kommt nix richtiges her 1.37 -1.38 -1.39 was habt ihr davon Calais habt ihr ja geschafft den Rest wohl nicht

  6. Ich habe es mir schon gedacht, dass Spanien/Portugal dieses Jahr nicht mehr rauskommt. Allerdings kann ich es auch nachvollziehen. Zum einen ist es flächenmäßig die größte Kartenerweiterung im ETS2, deswegen nimmt es auch mehr Zeit in Anspruch, und zum anderen die aktuelle Situation mit den beiden Lockdowns machen das Arbeiten auch nicht gerade einfacher.
    Es freut mich, dass noch weiter an Deutschland gearbeitet wird. Das Parkhaus ist jedenfalls in Stuttgart, also wird es wohl der südliche Teil mit München sein? Ob Nordrhein-Westfalen auch dabei ist? Ich bin gespannt!

  7. Mich stört es nicht das es nun später wird mit Spanien / Portugal. Ich habe noch genug mit der bisherigen „Welt“ zu fahren, habe da noch nicht ganz alles gesehen und die Erweiterung richtung Türkei habe ich noch nicht einmal.
    Neben den laufenden akualisierungen wie vor kurzem von Calais oder jetzt laufend von Süddeutschland würde ich mir sehr wünschen das in den nächsten 2 bis 3 Jahren einmal die Schweiz akualisiert wird. Da könnte man durchaus noch 2 bis 3 Städte dazu machen, zum beispiel Bellinzona oder Lugano, dann noch so Visp oder Brig, vielleicht noch ein Luzern oder Chur dazu. Wobei, Basel währe da auch noch, aber bei der Map grösse liegt das dann zu nahe an Bern und Zürich. Dazu einmal einige sachen realistischer gestalten, und sei es nur der Gotthardtunnel. In anderen Ländern sind auch jeweils einige sachen sehr real gestaltet, als Lastwagenfahrer in der Realen Welt der zwischendurch auch mal aus der Schweiz heraus darf habe ich da schon das eine oder andere im Spiel erkennt. Ah ja, die Strasse über den Simplonpass hätte ich auch gerne noch.
    Allgemein gefällt es mir sehr das SCS das Spiel auch nach so vielen Jahren immer noch mit Updates und Erweiterungen versorgt, da geben andere Programierer ihre Produkte schneller auf.
    Gruss aus der Schweiz und gute Fahrt, Virtuell und Real.

  8. Ihr meckert hier alle auf ziemlich hohem Niveau. Seid doch froh das überhaupt noch dran gearbeitet wird und SCS noch nicht pleite ist wie wieviele andere Firmen dank Corona. Alles was ihr könnt ist jammern aber das es für sie unter den jetzigen Bedingungen schwer ist seht ihr nicht ein. Wenn ihr alles soviel besser wisst warum macht ihr kein eigenes Spiel?
    Ideen habt ihr ja genug

    1. Es meckert hier keiner! Wenn dir das nicht passt das Andere hier ihre Wünsche bzw. Anregungen schreiben dann bleib doch fern!

      (Ich habe hier mal die Anzahl der Satzzeichen angepasst. Sebastian.)

      1. Nein überhaupt nicht. Ihr beschwert euch nur das es mit allem nicht voran geht statt froh zu sein das überhaupt was gemacht wird.

    2. Genau so sehe ich das auch (y)
      Verstehe auch nicht was da ständig rum gemeckert werden muss. Ich finde das gerade geil das sie endlich an eine neue Beleuchtung arbeiten. Und da sie alle nicht in ihre Büros aktuell können wegen Corona und trotzdem Kleinigkeiten Liefern ist mega.

  9. Man sollte echt langsam anfangen mal eigene Logos Firmen Namen usw zu machen die auf für den mp sind das wäre echt mal geil das würde richtig fun machen mal richtig durch starten ich finde es hat ja lange mit MAN und Scania gedauert das die Modelle ins Spiel kommen jetzt ist der Iveco da der neue MAN aber nicht im Spiel sollte nicht auch von Scania die Baureihe p kommen ? Hört auf mit der Karte zu erweitern Mann kann eh nicht überall hin fahren bringt mal was richtiges wie oben geschrieben oder auflieger Übergabe das jemand weiter fährt zum Ziel

    1. Das mit dem MP ist zwar eine gute Idee aber ich denke das wird anfangs schwierig da wäre es sinniger wenn Truckers-MP da etwas auf die HP macht wie mit den Kennzeichen.

      Anders bekommt man die Sachen nicht auf die Server glaube ich.

  10. Das nenne ich mal jammern auf hohem Niveau. Die bringen so viele neue Sachen raus für so ein altes Spiel. Ich wünsche mir auch vieles, aber man kann nun mal nicht alle zufrieden stellen.

    1. Bin ich auch Deiner Meinung.
      Es wird immer mehr. Am Schluss ist es dann nicht mehr spielbar.

      Norwegen, Schweden könnten gerne bis ganz nach oben erweitert werden, war letzten Monat mit meinem 620er \\8// Scania in Schweden in der Ortschaft Umeå und Piteå. Das ist scho. Sehr weit aber da gibts noch einige Orte in Schweden, die noch weiter führen, die für ETS2 (SCS) relevant wären für ein Scandinavian Update.

      In Norwegen könnte man dann bis nach Alta oder Hammerfest (die nördlichste Stadt der Welt) fahren.

      Lg

  11. Hallo zusammen! Da ich erst vor kurzem bei ETS2 eingestiegen bin und noch nicht so ganz auf den laufenden bin, würde mich interessieren, warum zb. bei England und angrenzend Schottland, der Weg nach Irland nicht weiterführt? Wäre auf jeden Fall interessant! Eventuell kommt sowas noch?

  12. Ich würde mich eher über wie bereits geschrieben eigen Firmen Lackierung bzw. Namen auf dem Trailer oder mal was ganz anderes wie Glieder Züge Wechsel Brücken etc. freuen.
    Ich spiele das spiel schon lange und habe alle DLC´s bis auf die Paintjobs, aber mich stört es immer weiter Geld reinzubuttern nur damit ich in andere Länder mit der Selben Rotze wie immer fahren kann. Statt dessen würde ich schauen das man auch mal wo anders abladen muss mit dem Tanklaster an die Tanke oder mit einem Bau Fahrzeug auf die Baustelle anstatt du Strokes die was weiß ich mit nen Bagger wollen. O.o

    Aber ich warte noch ab wäre halt nur mal schön was anderes Fahren zu können.

    Zu den Kommentaren wie „ja dann lad dir doch Mods runter“ habe ich vorab schon eine Antwort.

    Ich spiele überwiegend Multiplayer damit ich wenn ich Streame mit meinen Freunden mal was lustiges unterwegs erleben kann.

  13. Sieht ja so weit alles ganz schick aus. Aber Optik allein verbessert nicht den Spielspaß, sondern die Möglichkeiten die man hat. Lackierungen Firmenlogo, Disposition, sprich Aufträge seinen Fahrern selber zu weisen. Und auch eine ordentliche Zentrale auf der man auch mal seinen ganzen LKW und Hänger zusammen sehen und zusammenstellen kann oder seinen Kollegen auch im SP auf der Straße oder Rastplatz begegnen könnte. Realistik ist das was den Spaß erhöht. Aber grundsätzlich finde ich die Arbeit die SCS macht super hab immer noch Spaß am Spiel

  14. Ja das ist schon ein kleines Wunder das dieses Spiel so lange Sehr gut läuft. Wenn man an den Anfang denkt war es beim Erscheinen auf dem Markt der Kracher und für mich persönlich ein Herzenswunsch. Sowas wie das ist nicht da gewesen und bis heute ohne Beispiel ( ATS) 😜 Für mich ist es eine schöne Zeit mit SCS sie haben gewaltige Vortschritte gemacht bis heute und für die nächsten Jahre viel Spaß, Gesundheit und Erfolg für die Zukunft.
    OTTE

  15. Es wäre sehr gut wenn man sich mit der Modifizierung von Deutschland befassen würde. Eine Bundesstraße 27 von Mannheim nach Metz/Reims gibt es nicht.
    Man sollt einmal an Saarbrücken denken (direkt an der französischen Grenze). Von Saarbrücken gehen folgende Autobahnen ab: Nach Norden die A1 Richtung Trier-Koblenz-Köln. Nach Osten die A6 Mannheim-Frankfurt. Nach Süden/Westen die A4 (Frankreich) nach Metz-Reims-Paris mit Abzweigung vor Metz nach Straßburg. Nach Nordwest die A8 nach Luxemburg-Belgien.
    Ein solcher europäischer Knotenpunkt sollte dringend im ETS2 enthalten sein.

  16. Ich spiele jetzt seit ziemlich auf den Tag genau (mind. 2x wöchentlich) ETS2 und auch ATS (kam zwei Monate später hinzu). Habe sämtliche DLCs und erfreue mich jedes Mal über die Detailtiefe sowie über die Optik. Die Begeisterung ist nicht abgefallen.
    Im Gegenteil: Ich freue mich auf Iberia und zahle gern dafür den Beitrag, denn erstens weiß ich selbst, wie viel Arbeit so etwas macht und zweitens ist es im letzten Jahr für alle viel, viel schwieriger gewesen. Da es eh am neuen Lichtkonzept ausgerichtet ist, wo auch Deutschland überarbeitet wird, ist es doch nur logisch und verständlich, dass es erst mi 1.40 rauskommt. Und das Bibbern um die Zukunft lässt einen sicherlich nicht unbeschwert an so einem großen Projekt weiterarbeiten, zumal man da sicherlich mal nicht nur 10 Minuten am Tag dran sitzt, sondern eher schonmal 5 bis 8 Stunden (also einen vollen Arbeitstag) investiert, was dann auch vergütet werden darf.

    Wenn ich hier lese, „das und das könnte man und müsste man noch machen“ und „mit dem alten Rotz weiterfahren“, ist das für mich eine totale Geringschätzung.
    Ich schließe mich an, wenn es heißt, dass es Jammern auf hohem Niveau ist, denn es ist keine Äußerung von Wünschen. Wenn ich einen Wunsch äußere, dann formuliere ich das anders, z.B.: „Super, dass ihr daran arbeitet. Das bereichert das Spiel schon wieder sehr. Vielleicht könnte man noch ‚dies und das‘ mit reinnehmen“. unter der Voraussetzung, dass es nicht zu aufwendig ist, in eine bestehende Programmierung neue Dinge zu implementieren.

    Stattdessen wird hier oft gesagt: „Ja, das ist ganz nett, ABER und ABER und ABER und ABER…“ Das ist echt eine böse Keule. Zitat von einem Scheiber hier: „Das ist denen aber früh eingefallen mit den Skyboxänderungen.“ → Was sollen die damit anfangen? Ist das Wertschätzung oder Geringschätzung? Was ist daran Wunsch, was ist Kritik? Kritik muss immer konstruktiv sein, heißt: Wenn man etwas kritisiert, muss man auch SACHLICH Vorschläge erbringen, die einen gewissen Missstand verbessern.
    Ich bitte um große Entschuldigung, wer sich hier wiedererkennt, aber das fiel mir am meisten auf. Vor allem, was „unprofessionell“ sein soll. Ich verstehe, was gemeinst, weil ich die „XXXX“-Straßen auch etwas schade finde und denke, dass man da noch weiterarbeiten kann. Aber das muss man nicht als „unprofessionell“ oder „hässlich“ abstempeln. Zumindest in dieser Sache gibt es eine Mod, die die „XXXX“-Einmündungen ausblendet. (Hässlich ist subkjektiv; ich finde es professionell, weil hier der Prozess der Arbeit ersichtlich ist. Man stelle sich vor, dass man in eine Straße fährt, die eigentlich „XXXX“ ist, aber nicht so gekennzeichnet ist und man stürzt ins Nichts ab…)
    Vielleicht kann man sich selbst an der Arbeit beteiligen und fragen ob man da als freier Mitarbeiter mitmachen kann, um die nicht befahrbaren Straßen zu erweitern und an die bestehende Map anzufügen.

    Einige Aussage aber fand ich hier gut, nämlich, dass man selbst Fuhren seinen Mitarbeiten zuweisen kann und seine Mitarbeiter unterwegs und/oder auf Raststätten begegnet. Aber, da kommt man zu der Frage, wo der Schwerpunkt des Spieles liegt bzw sich evtl nach Hinzufügen solcher Dinge verlagert – auf dem Management oder auf dem Fahren? Denn jedes Mehr an Management-Aufgaben führt vielleicht (aufgrund der zunehmenden Komplexität) vom eigentlichen Spiel (dem Fahren) weg. Da muss sicher ganz stark aufgepasst werden, dass diese Nebentätigkeiten nicht Überhand nehmen. Dann ist der nächste Frust vorprogrammiert (ich muss ja nur noch meine Fahrer verwalten und komme gar nicht mehr selbst zum fahren). In meinen Augen ist der Manager (Fahrer, Arbeitsagentur etc.) deshalb extra so schlank und wenig komplex gehalten, um den Fokus auf dem Fahren zu halten. Allein das Designen der Trucks und Auflieger nimmt ja schon mal viel Zeit in Anspruch.

    Noch ein Zitat: „Neue Features anstatt immer nur ne alte Version neu aufzufrischen wäre besser.“ → Genau das macht aber Windows 10 seit geraumer Zeit und es wird kein Windows 11 oder 12 geben. Es wird irgendwann nur noch „Windows“ heißen. Und das Windows (derzeit 20H2), das wir haben, hat schon kaum noch etwas mit dem von 2015 zu tun. Es wird sich weiterentwickeln und ETS2 und ATS machen auf jeden Fall den Eindruck, dass hier die Weiterentwicklung läuft, und das für ein Spiel, das in diesem Jahr 9 Jahre alt wird. Wo gibt es das bitte? (Windows 10 ist gerade mal gute 5 Jahre alt)

    Ein gewisser Teil der SCS-Mitarbeiter wird vieles davon neben der eigentlichen Arbeit machen; evtl. neben Familie und Freunden… Man sollte nicht zu sehr von oben herab (so wirkt es hier bei vielen) reden, wenn man nicht selbst in dem Prozess involviert ist.

    Gutes braucht Zeit und ich freue mich auf Iberia und weitere Erweiterungen.

  17. Sieht ja alles gut aus, nur hoffe ich, das das neue Lichtsystem auch wie bei SSAO einstellbar oder ganz deaktivierbar ist, damit auch Nutzer mit schwächeren PCs ETS 2 weiterhin flüssig spielen können.
    Weiss dazu schon jemand etwas genaueres?

    1. @ Hotte:
      Das sieht alles wirklich gut aus und ich freue mich auch sehr darauf. Von den Entwicklern wird gesagt, dass es mit kaum merklich mehr Performance auch auf älteren System laufen soll.
      Das stellte sich immer die Frage, was ein „älteres“ oder, wie du sagst „schwächeres“ System ist. Jeder, der ein sog „High-End-System“ hat, wird jedes etwas für ihn geringeres System als „schächer“ bezeichnen, weil es auch einfach mal von der Logik und der Konfiguration objektiv betrachtet so ist.
      Aber sag doch mal, was du für ein System hast (Board, Chipsatz, Prozessor, Garfikkarte…) Das sind sachliche Größen. 😉
      Ich selbst habe sicher nicht die allerbeste Grafikkarte mehr, spiele aber auf zwei Bildschirmen.
      Die meisten werden nur auf einem Bildschirm spielen. Von daher denke ich, dass da selbst „nach unten“ genug „Luft“ sein wird.
      Wie gesagt: Nenn einfach mal ein paar Werte. Könnte mir vorstellen, dass du DDR3 hast (Taktung ist recht wurscht, aber meist hat man da 1333 MHz), evtl einen Prozessor der 4000er Reihe (4th Gen) mit in aller Regel 4 Kernen und von Nvidia einen 600er-Grafikkarte (bin jetzt mal nur von Intel und Nvidia, nicht von AMD mit Radeon ausgegangen, wenngleich (ja ich weiß) Intel und Radeon auch harmonieren und auf AMD-Chip auch NVIDIA läuft; je nachdem, wie man es braucht und was man präferiert — es gibt ja nicht „die“ Kombination (sage das nur, um hier keinen Shitstorm von anderen zu bekommen;) )

      Beste Grüße

Kommentare sind geschlossen.