Mit neuen DAF-Anbauteilen nach Skandinavien

Seit wenigen Tagen ist das ETS2-Update mit der Versionsnummer 1.28 aus der Beta raus und öffentlich als Update über die bekannten Wege verfügbar. Während ich auf meine persönlichen Erfahrungen mit dem Update Anfang kommender Woche verweisen möchte, geht es heute mal wieder um einen neuen DLC, der seit heute bei Steam verfügbar ist: Das DAF Tuning Pack. Zum Preis von knapp vier Euro gibt es aufbauend auf Feedback und Sammelei von praktischen Beispielen während diverser Shows über 70 Anbauteile, mit denen ihr euren DAF personalisieren könnt wie nie zuvor. Ich habe mir heute mal die Möglichkeiten angeschaut und mich kurzum gesagt gefühlt wie beim Hausbau in Die Sims… 😀

Nach einer knappen halben Stunde (gut, ich gebe zu, da ich das Spiel seit wirklich längerer Zeit nicht mehr gespielt habe, waren für mich praktisch gesehen auch so Sachen wie der Michelin-DLC neu) ging es dann endlich auf die Straße und da möchte ich euch gleich auf eine kleine Tour von Posen nach Helsingborg mitnehmen, denn mein Ziel in Skandinavien hatte schon seinen Grund 😉 Die Ladung war ein Radlader, mit dem es von Posen auf die polnische A2 und vorbei an der Mautstelle in Richtung Deutschland ging.

Abholung des Aufliegers in Posen
Mautstelle in Polen

Dreimal dürft ihr raten, was kurz hinter der deutschen Grenze geschah – genau, es begann zu regnen. Der Regen zog sich dabei durch bis nach Rostock, sonst waren die deutschen Autobahnen ohne große Vorkommnisse und ich habe es noch gerade geschafft, vor der notwendigen Ruhezeit am Hafen anzukommen, wo es mit dem Schiff über fünf Stunden ins schwedische Trelleborg ging. Hier hörte der Regen dann auf und es konnte bei dunkler Nacht in Richtung Norden gehen. Hier habe ich tatsächlich kaum Fotos gemacht, weil die Straßen tatsächlich fast komplett leer waren.
Beim Firmenhof in Helsingborg hatte ich dann letztendlich das Pech von der falschen Seite in den Hinterhof gefahren zu sein. Einmal ummanövrieren und einen ewigen Einparkvorgang später (da mit Tastatur und nicht wie sonst mit Lenkrad und Außenperspektive) war der Radlader erfolgreich übergeben und ich suchte mir einen Schlafplatz…

Regnerisches Deutschland...
Zielankunft in Helsingborg

Nach Sonnenaufgang konnte ich dann nochmal meinen kleinen Weihnachtsbaum bewundern: Die halbe Stunde Durchgeklicke in der Werkstatt kam schon nicht von ungefähr, denn außen ließ sich von der Kupplung über komplett neue Seitenteile bis hin zum Kühler selbst (verzeiht die fehlenden Fachbegriffe, was einen LKW angeht, bin ich immer noch ein Laie) nahezu alles verändern wie man gerade lustig ist. Aber auch innen gibt es mit neuen Kaffeetassen, einem Plüsch-DAF und beleuchteten Schildern für die Frontscheibe an Stelle des Namens-Kennzeichens oder hinten im Fahrerraum an der Wand nahezu alles, was das Herz begehrt.

Beim Korrektur lesen klingt der Blogeintrag tatsächlich fast wie ein Werbetext, aber ich war tatsächlich fasziniert von den Möglichkeiten des DLC und bin sehr gespannt darauf, ob und wann weitere LKWs in den Genuss einer solchen Erweiterung kommen. Habt ihr den DLC schon erworben und was haltet ihr davon oder was hindert euch am Kauf?

Mein kuscheliges Zuhause für unterwegs

18 Kommentare

  1. Servus
    Nur witzig beim Daf brauchst ihr gerade einmal paar Monate und beim Man , Renault , kommt einfach nixt nach finde ich Schade. Und der Volvo Motoren gehören auf Euro 6 umgestellt.
    Mfg Mercedes

  2. Warten wir es ab vielleicht sind die noch in Arbeit

    mfg Franz Matze Meersdonk

  3. Muss ein Großen Lob schreiben an SCS Entwicklerteam der ETS 2.Weiter so. Bewertung mit 5 Sterne. Danke

  4. Muss ich Mercedes recht geben, DAF wird getunt, verbessert und bei den anderen passiert nicht viel. Ich denke es kommt auch nichts. Schade, das Spiel ist genial.

  5. Jo, da sieht man, dass es so unterschiedlich ist mit den verschiedenen Herstellern zu arbeiten und Lizenzen zu bekommen.
    Scania und PACCAR sind da wohl sehr gutmütig..
    Komisch nur, dass MAN in der Hinsicht eigentlich einen guten Ruf hat! Ich meine schaut man sich diverse Bus-Sims, Bau-Sims und die LKW-Sim-Konkurrenz an: Alles MAN lizensiert.

  6. „Schaut man sich diverse andere Sims mit MAN-Beteiligung an“, versteht man aber auch, warum sich deren Vertreter mittlerweile vielleicht etwas zurückhalten: Digital-Playmobil ist wohl doch keine gute Werbung für den realen Schwerlastverkehr 😉
    Aber im übrigen ist es natürlich vollkommen richtig, dass SCS sich in letzter Zeit eindeutig zu viel mit den Scania und DAF-Modellen beschäftigt hat, während Volvo, MAN, Iveco und Renault(Modell T?!) das Nachsehen hatten :/

  7. Ich frage mich auch, warum SCS das Facelift des DAF Euro 6 nicht zusätzlich in das Spiel eingebracht hat, sondern den alten ersetzt hat. Mir ist klar, dass nur Nuancen geändert wurden, jedoch hat SCS beim Scania auch so gemacht, dass man beide Modelle im Angebot hat.

    Gruß Kevin

  8. @Sebastian: Tatsächlich habe ich nach dem Update ein neues Spiel erstellt und in dieser Lieblings-LKW-Auswahl war nur ein Euro 6 zur Auswahl gestellt worden. Ich war aber bisher nicht beim DAF-Händler. Kann sehr gut sein, dass dort beide angeboten werden 😉

    Gruß Kevin

  9. Jop, es gibt beide DAFs. Facelift und das Original – wobei es die selbe Karoserie ist und sich die betreffenden Teile auch als Anbauteil tauschen lassen. Kannst also aus einem Facelift das Original machen und umgekehrt.

    MAN ist vor allem Lizenzfreudig zu neuen Spielen, bzw. neuen IPs.
    ETS2 ist ja schon sehr alt und hat eine verdammt große Reichweite und Bekanntheit – ich bin mir sicher, dass da die Lizenzkonditionen auch ganz anderst aussehen und genau das SCS zu schaffen macht oder es deshalb nicht zur Einigung kommt.

  10. ja, bei ATS sieht das ganz schlimm aus…

    Volvo VNL und Freightliner Cascadia stehen lange auf der Warteliste…

  11. @Cry Posthuman: Ich habe mir den DAF und die Auswahl inzwischen genauer angeschaut. Tatsächlich kann man den Innenraum anpassen, vom Alten zum Neuen und umgekehrt. Das Äußere jedoch sieht aus, wie beim Faceliftmodell.

    Inzwischen wurde das Ende der Entwicklung des neuen Scanias angekündigt. Mich würde interessieren, was der Unterschied zwischen der S- und R-Reihe ist. Vom Aussehen wirken die zumindest schon mal gleich.

    Gruß Kevin

  12. Ohja, auf die neuen Scania-Modelle bin ich auch schon sehr gespannt…rein optisch werde ich aber auf jeden Fall Volvo und Mercedes-Fan bleiben, ich hoffe, dass SCS auch für die beiden bald ein Tuning-DLC rausbringt, gerade beim MP4 sind die Möglichkeiten zu begrenzt, wie ich finde :/

  13. Soweit ich weiß sind die S und R reihen unterschiedlich im Aufbau des Chassies.
    Der R hat einen höheren Aufbau für den Motor und hat somit mehr Bodenfreiheit.

    (wenn ich das im SCS Blog richtig verstanden habe)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.